Katastrophenhilfe in Beirut / News

Updated: Aug 26

Am 4. August 2020 ereignete sich im Hafen von Beirut eine katastrophale Explosion mit unvorstellbaren Auswirkungen. Sie hinterließ 165 Tote und über 6000 Verletze. Der Foundation war sofort klar, dass wir sofortige Hilfe leisten mussten. Da wir bereits jahrelang an weiteren Projekten im Lebanon tätig waren, konnten wir bereits 2 Tage später erste Nothilfe mit den Freiwilligen dort leisten. Dank des Einsatzes unserer Freunde der Nation Station, waren wir im Stande erste notwendige medizinische Hilfe zu leisten. Essensausgaben wurden aus dem Nichts heraus aufgebaut und Menschen bekamen Kleidung und mehr. Die Nation Station sucht Menschen in ihren vollkommen zerstörten Häusern auf und versucht zu retten, was zu retten ist.

Bei über 300.000 Obdachlosen ist das Ausmaß der Katastrophe nicht vorstellbar.





Die Nation Station erstellte eine professionelle Datenbank um Menschen auch weiterhin nachhaltig zu helfen. Grosse Folien von Plastik werden vor Ort bereitgestellt um die zerbrochenen Glasscheiben zunächst zu ersetzen. Sie installierten Wassertanks, Elektrizität....täglich bieten sie den hilflosen Menschen Frühstück an und verteilen frisches Obst.

Heute 1 Jahr (4.08.21) später können wir sagen, dass wir am Wiederaufbau von Beirut beteiligt waren. Wir konnten über 1500 Libanesen mit unseren Spenden helfen, ihre Häuser wieder aufzubauen oder medizinisch versorgt zu werden. Darüber hinaus wurden ganze Fensterrahmen ersetzt und tausende Food Kits wurden monatlich verteilt für die Opfer von Beirut.

Als Dank für all unsere Spender wurde uns eines der wertvollsten Geschenke überreicht. Die Glaskaraffe aus Beirut, die aus den Trümmern nach der Explosion entstand. Das Glas wurde eingeschmolzen und sie wurde daraus gegossen. Sie bedeutet uns mehr als jeder Oscar dieser Welt!

Shukran! Danke!

7 views

Recent Posts

See All