WIR KÖNNEN NICHT DIE GANZE WELT  RETTEN ABER DIE WELT EINES EINZELNEN MENSCHEN VERÄNDERN.

  • RSS
  • facebook
  • twitter
Trinkwasser für Kayonza

Durch die Installation unseres Trinkwassersystems

konnten wir die Hygiene und Gesundheitssituation ganzer 

Dörfer verbessern. 

Bis jetzt wurden 705.000 Liter an arme Leute abgegeben

Krankenversicherungen für Ärmste

Es wurden 1056 Krankenversicherungen in den letzten 2 Jahren für ärmste Menschen abgeschlossen, die eine Grundversicherung gewährleisten
 

PoorPoor Distributions

Die Lebensmittelpreise steigen seit der tragischen Situation in der Ukraine kontinuierlich an. Dies betrifft die Menschen besonders in Afrika. Wir engagieren uns daher weiter für Nahrungsmittel-verteilungen
             

800 Kinder monatlich kommen zur PP Tafel

Monatlich kommen 800 Kinder an die PoorPoor Farm, um an der PoorPoor Tafel verköstigt zu werden. Der Mais, die Süßkartoffeln und die Bohnen ernten wir aus eigenem Anbau
             

ÜBER UNS

Die Organisation PoorPoor engagiert sich für die Ärmsten der Armen, die in ihrer von Gewalt, Krieg und Krankheit heimgesuchten Welt ums Überleben kämpfen.

PoorPoor bedeutet Nothilfe für Menschen, die die Fotografin Nicci Kuhn auf ihren Reisen in die Krisengebiete im Nahen- und Fernen Osten und auch in Zentralafrika kennengelernt hat und deren Schicksale aufrütteln. Jeder gespendete Euro wird umsichtig verwendet – auch kleine Beträge können ganze Schicksale beeinflussen.

Wir können nicht die ganze Welt retten, aber die Welt eines einzelnen Menschen verändern.

Be part of PoorPoor!

TitelNicci Kuhn PoorPoor e.png

BE PART OF IT!